Schulordnung

 

Unsere Schulordnung befindet sich, in Kurzform, im Eingangsbereich und in den Klassenräumen!


Wir alle möchten uns in unserer Schule wohlfühlen! Damit dies gelingen kann, ist es wichtig, dass wir uns gegenseitig, in unserer Verschiedenheit achten, aufeinander Rücksicht nehmen und die vereinbarten Regeln einhalten.


Für ein gutes Miteinander

Wir sind freundlich, höflich und rücksichtsvoll und helfen uns gegenseitig. Dabei unterstützen und helfen wir uns gegenseitig und holen uns Unterstützung, wenn wir sie benötigen.

Wir lassen andere Kinder in Ruhe spielen. Wenn wir mitspielen möchten, fragen wir.

Bei „Stopp!“ ist Schluss!

Wir bemühen uns, Streit selbstständig und friedlich zu lösen. Falls dies nicht gelingt, holen wir uns Hilfe.

Wir achten das Eigentum anderer und gehen vorsichtig und ordentlich mit Schuleigentum um.

Gefährliche Gegenstände, elektronischen Spielzeug, MP3-Player und Mobiltelefon bleiben zu Hause. Ausnahmen sind nach Absprache zwischen Eltern und Schule möglich. Bei Regelverstoß können ggf. nur die Eltern den entsprechenden Gegenstand abholen.

Wir halten unsere Klassenräume, Flure, Hallen und Toiletten sauber.

Vor Unterrichtsbeginn und nach Schulschluss

Wenn wir mit dem Fahrrad zur Schule kommen, tragen wir einen Fahrradhelm. Auf dem Schulhof schieben wir das Fahrrad und stellen es in den Fahrradstand.

Ab 8.05 Uhr ist eine Aufsicht auf dem Schulgelände. Bei Regenwetter nutzen wir die Überdachung zum Unterstellen oder gehen nach Anweisung einer Lehrkraft in unsere Klassen.

Wenn es zum Unterricht klingelt, stellen wir uns klassenweise vor dem Schuleingang auf und warten, bis wir hereingelassen werden.

Busfahrschüler warten hinter der weißen Linie auf dem Schulhof, bis der Bus kommt. Wir steigen in Ruhe aus und ein.

Im Schulgebäude

Grundsätzlich gilt: Im Schulgebäude gehen wir!

Nach den Pausen betreten wir mit möglichst sauberen Schuhen das Schulgebäude.

Wir nutzen die Kleiderhaken auf dem Flur, für Jacken, Kleidungsstücke und Sporttaschen.

Im Klassenraum verhalten wir uns ruhig, bzw. nach Anweisung der Lehrkraft. In der Regenpause bleiben wir in den Klassenräumen und beschäftigen uns ruhig.

Auch wenn wir uns in anderen Räumen oder Klassenräumen aufhalten, achten wir fremdes Eigentum.

Wir helfen Energie und Wasser zu sparen.

Toiletten

Nach der Toilettenbenutzung wird gespült. Wir waschen uns gründlich die Hände. Wir verlassen den Toilettenraum so, wie wir ihn vorfinden möchten!

Auf dem Schulgelände

Alle Pausen sind Hofpausen.

Wir bleiben auf dem Schulgelände.

Hängt an der Eingangstür der rote Punkt, betreten wir die Grünflächen nicht. Die Aufsicht entscheidet über das Aufhängen des roten oder grünen Punktes.

Zum Pausenende bringen wir zügig alle entliehenen Spielgeräte an den dafür vorgesehenen Platz zurück.

Wir nehmen Rücksicht auf Pflanzen und Tiere und halten unser Schulgelände sauber.


Haftung

Für mitgebrachte Gegenstände ist jeder selbst verantwortlich. Bei Verlust übernimmt die Schule keine Haftung.


Fundsachen

Gefundenes geben wir bei einer Lehrkraft ab.

Ich schaue bei den Fundsachen, ob etwas mir gehört.


Absprachen zum Umgang mit Regelverstößen

Gemeinsam bemühen wir uns darum, Regelverstöße zu vermeiden!

Die Akzeptanz der Maßnahmen durch die Beteiligten ist grundlegend für eine nachhaltige Verhaltensänderung. Daher werden die Klärungsschritte, wenn möglich, gemeinsam entwickelt.

Die Aufsichtspersonen reagieren angemessen und individuell.


Es gibt folgende Möglichkeiten:


Klärung mit Beteiligten

Verhaltensalternativen entwickeln

Wiedergutmachungsmittel

Maßnahme(n) zur Verhaltensänderung

Elterninformation, Elterngespräch